• Das obere Hausfeld liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der Seestadt. Die Chance einen aktiven Austausch und Synergieeffekt zu kultivieren. Eine signifikante fußläufige Verbindung wird zum Boulevard ausgebaut. Er verbindet diese beiden Orte und wird für die BewohnerInnen beider Stadtteile von zentraler Bedeutung. Eine grüne Durchwegung des Planungsgebiets wird mit umgebendem Grün zu einem Kreislauf zusammengeschlossen. Für die Bewohner entsteht ein attraktiver durchgehender Grünraum für sportliche Betätigung, Freizeitaktivitäten und Naherholung. 

    Das Obere Hausfeld zeichnet sich ausserdem durch seine hervorragende Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und der Naturbelassenheit des Baugrunds aus. Der Gedanke einer Autofreiheit, die sich nicht nur auf eine Siedlung beschränkt, sondern in einem größeren Maßstab auf fast das gesamte Quartier angewendet wird, finden wir daher folgerichtig. Der Fokus auf einer umweltschonenden Mobilität und der Nutzung von erneuerbaren Energien führt zu einer Emissionsfreiheit von Luft und Boden. Im Zusammenhang mit den Bedürfnissen der Bevölkerung nach Urban Gardening und hochwertigen biologischen Nahrungsmitteln lässt sich hier ein Konzept entwickeln, das die Nahversorgung direkt an den Verbraucher koppelt. Das Bekenntnis zu einem ökologischen nachhaltigen Stadtteil soll nach aussen sichtbar und für die BewohnerInnen erlebbar sein. Ein Gemeinschaftsgarten auf Quartiersebene mit integrierter Forschung im BIO-LAB Oberes Hausfeld bringt Wissenstransfehr zwischen BewohnerInnen, Schulen, Institutionen und Forschungseinrichtungen. Dieses Konzept ist ein Lebendiges, das Menschen zusammenbringt, Nachbarschaften pflegt und durch deren Partizipation flexibel bleibt.

     

OHF    Wettbewerb - für das Obere Hausfeld Aspern

info

Das obere Hausfeld liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der Seestadt. Die Chance einen aktiven Austausch und Synergieeffekt zu kultivieren. Eine signifikante fußläufige Verbindung wird zum Boulevard ausgebaut. Er verbindet diese beiden Orte und wird für die BewohnerInnen beider Stadtteile von zentraler Bedeutung. Eine grüne Durchwegung des Planungsgebiets wird mit umgebendem Grün zu einem Kreislauf zusammengeschlossen. Für die Bewohner entsteht ein attraktiver durchgehender Grünraum für sportliche Betätigung, Freizeitaktivitäten und Naherholung. 

Das Obere Hausfeld zeichnet sich ausserdem durch seine hervorragende Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und der Naturbelassenheit des Baugrunds aus. Der Gedanke einer Autofreiheit, die sich nicht nur auf eine Siedlung beschränkt, sondern in einem größeren Maßstab auf fast das gesamte Quartier angewendet wird, finden wir daher folgerichtig. Der Fokus auf einer umweltschonenden Mobilität und der Nutzung von erneuerbaren Energien führt zu einer Emissionsfreiheit von Luft und Boden. Im Zusammenhang mit den Bedürfnissen der Bevölkerung nach Urban Gardening und hochwertigen biologischen Nahrungsmitteln lässt sich hier ein Konzept entwickeln, das die Nahversorgung direkt an den Verbraucher koppelt. Das Bekenntnis zu einem ökologischen nachhaltigen Stadtteil soll nach aussen sichtbar und für die BewohnerInnen erlebbar sein. Ein Gemeinschaftsgarten auf Quartiersebene mit integrierter Forschung im BIO-LAB Oberes Hausfeld bringt Wissenstransfehr zwischen BewohnerInnen, Schulen, Institutionen und Forschungseinrichtungen. Dieses Konzept ist ein Lebendiges, das Menschen zusammenbringt, Nachbarschaften pflegt und durch deren Partizipation flexibel bleibt.